Genussvolle Momente

“Murr”, sagt Moritz.

“O beste aller Miezekatzen”, sag ich, “spar dir deine Kommentare, hilf mir lieber.”

“Wobei, o bester aller Dosenöffner? Beim Verkratzen der Fensterscheibe? Was dann passiert, will ich lieber nicht erleben.”

“Ich muss dich doch berichtigen, klügste aller Katzen. Ich verkratze nicht die Fensterscheibe, ich entferne meinen Weihnachtswunschzettel.”

“Deinen Wunschzettel? Den hat doch die beste aller Vronis, die im Gegensatz zu dir mit der Zeit geht, seinerzeit online veröffentlicht.”

“Der war für die Blog-Leser. Meiner war fürs Christkind, für wen denn sonst.”

“Und? Hat er was gebracht? Oder in diesem Fall treffender: Hat dein Christkind was gebracht?”

“Von der Vronischen Zeit für und mit ihren Lieben, ihrem Mann, ihrer Tochter, ihrer Katze, ihrer Familie? Ihren Kaminabend mit gutem Wein und guten Gesprächen und ihr gemeinsames Kochen und einen Konzertabend?”

“Da wird sich das Christkind aber schwertun, pragmatischster aller Dosenöffner. Es hat ja nicht mal zu einem Konzertabend gereicht, wie ich euch so beobachte.”

“Macht nix. Für mich war auch kein …” — ich streiche den alten Wunschzettel glatt — “… kein Phantasus, kein Real Chopin und nicht mal die Mermaid Avenue dabei.”

“War da jemand nicht brav?”

“O doch, Katze. Kreuzbrav.”

“Dann zeig mal deinen Zettel.”

“Was soll damit sein?”

“Hast du den so ans Fenster geklebt?”

“Wie sonst?”

“Mit der Schrift nach außen, wie wär’s, du Kommunikationsgenie?”

“…”

“Wenn schon das Christkind die Schrift auf deinem Wunschzettel nicht lesen kann, treibst du hoffentlich noch irgendwo einen Konzertabend für deine Frau auf. Das ist dir wirklich zu wünschen, Meister.”

“Du bist eine kluge Miezekatze.”

“Ich weiß”, sagt Moritz und rollt sich ein.

Dein Bestes Ultra-Klumpstreu naturweiß, dm

Dein Bestes — genussvolle Momente für eine Liebe, die keine Worte braucht. Entdecken Sie die Vielfalt von Dein Bestes und vertrauen Sie auf beste Reinheit.

Dein Bestes Ultra-Klumpstreu naturweiß.

Budenzauber mal anders

Hüttenzauber mal anders
Kleine Wärme-Bude an der Wittelsbacher Brücke

 

Gegenüber:
Fernwärme-Heizkraftwerk an der Isar in kalter Nacht
Große Wärme-Bude an der Braunauer Brücke

 

Muss nicht immer der Glühwein&Wurscht-Rummel am Marienplatz sein. Oder am Sendlinger Tor oder an der Münchner Freiheit.

Ein Gruß an alle Nichtschickimickimotzki-Münchenromatiker, die im herzerwärmenden Dezember gerne nachts herumstreifen.

 

Die Wahrheit über narzisstische Gründer. Geht pleite! Schnell!

Narzissten als Gründer: eine Katastrophe.

Narzissten als Gründer: eine Katastrophe. (Bild: Caravaggio, WikipediaCommons)

Der gemeine Gründer:

“So haben selbstverliebte Persönlichkeiten eine höhere Neigung Unternehmen zu gründen. Hochwertige Businesspläne stammen dagegen eher aus der Feder von Machiavellisten.”

(Sagt jedenfalls Uni Hohenheim: https://www.uni-hohenheim.de/pressemitteilung?&tx_ttnews[tt_news]=11030&cHash=63a29a21c77f34ab2ad21cf99d313e4e )

Und weiter darin:

“Narzissten und subklinische Psychopathen verfolgen wohl eher Geschäftsideen, da sie einerseits stärker nach Geld, Macht und Status streben als andere Menschen, und sie andererseits ihr stark übersteigertes Selbstbewusstsein an eigene, scheinbar überragende Fähigkeiten und Erfolg bei der Unternehmung glauben lässt.

Problematisch ist das deshalb, weil diese Fähigkeiten in der Realität nicht unbedingt immer vorhanden sind, warnen die Wissenschaftler. Vergleicht man die Leistungen von Narzissten und subklinischen Psychopathen etwa bei der Erstellung eines umfassenden Businessplans nämlich mit Machiavellisten, den „manipulativen Machtmenschen“, dann schneiden Narzissten signifikant schlechter ab. Während sich Machiavellisten durch eine eher realistische Weltsicht auszeichnen und sich auf ihr Ziel fokussieren, geben sich Narzissten keine sonderlich große Mühe, denn sie halten sich ohnehin für die Besten und meinen, im Wettbewerb keine großen Anstrengungen aufbringen zu müssen.”

So ist es.

 

80% der Gründer, die bei uns anrufen, sind:

1. SmartPhone-Bürscherl. Alle Geschäfte werden hochwichtig und nervtötend auf diesem Ding nach dem Motto “Don`t call us back, we call you” abgewickelt. Man hebt nie ab, alles geht auf AB. Die Rufnummer ist zu 50% unterdrückt, voll seriös Alter.

2. Businessplan zu 99% nicht vorhanden, wenn vorhanden: schlampig, dünn. Darin Abgeschriebenes aus uralten Sinus Milieues. Die Krönung war mal, dass einer aufschlug, da war nur seine Adresse drin. Sonst nichts. Den Rest sollte ich machen. Alter Schwede!

3. Sie und ihre Produkte sind dermaßen großkotzigartig, dass man sich wundert, warum sie überhaupt Werbung wollen. (“Der “beste Gin der Welt”, der “beste Wodka der Welt” … Keine Erfindung, genauso erlebt.)

4. Ein zusammengebasteltes Logo, Marke Hipsterstyle Neger im Tunnel ähm Schwarz auf schwarzem Grund hat man aber schon. Todalgeil nach der eigenen Bude bei euren Eltern, die ihr stolz voll stylisch in Schwarz-Weiß eingerichtet habt. Ihr habts einfach drauf!

5. Sie schlagen dann bei uns auf, zu versuchen, sich kostenlose Beratung zusammenzuhamstern. Auf die sie dann grundsätzlich nicht hören wollen. Und die sie zum Anlass nehmen, den Auftrag, den sie noch gar nicht erteilt haben, todbeleidigt zu entziehen.

6. Wenn doch nicht, dann versuchen sie, gefängnisreif, kriminell, uns aufzudrängen, ein astreines Duplikat einer bereits existierenden Marke zu herzustellen. Die hat so eine tollen Schmetterling im Kreis, mussmanunbedingtauchsohaben. Das me-too-Produkt ist ein Ding mit vollmundigen, unseriösen Versprechungen, die höflich ausgedrückt, vermutlich nicht recht EU-Healthclaim-gemäß sind und haben den geklauten Namen eines Produkts einer US-Kaffeehaus-Kette. Feudale Zeiten: der Grafiker als euer Domestike. Als Copycat-Ausführ-Schweinchen. Wie war das nochmal mit der Einzigartigkeit eures Produkts?

Leute, ihr seid dermaßen ahnungslose, hirnrissige, dumme, arrogante und selbstverliebte Zeit- und Nervenfresser. Schleichts euch ihr subklinischen Psychopathen mit eurem Gehabe und eurem Made-in-China-Phone-Geraffel. Geht pleite! Schnell!

Ich steh auf Leute, die Festnetznummern haben und in der Lage sind, sich anständig zu benehmen.

 

Mehr Zeit statt Zoich

Auch dieses Weihnachten wünsche ich mir keine Hetze, sondern mehr Zeit für und mit meinen Lieben, meinem Mann, meiner Tochter, meiner Katze, meiner Familie.

Und dafür lieber keine Geschenke.

Ich wünsche mir und uns einen Kaminabend mit gutem Wein und guten Gesprächen, ich wünsche mir gemeinsames Kochen. Ein gemeinsamer Wander- oder Maltag mit meiner Tochter wäre auch nicht schlecht. Ich wünsche uns einen schönen Konzertabend mit stimmungsvollem eating out & getting drunk …

Diese Aktion hier kann dazu beitragen, dass sich der Gedanke mehr verbreitet, wie wertvoll geruhsame gemeinsame Zeit miteinander ist.

Die Website Zeit statt Zeug - eine gute Aktion nicht nur für Weihnachten.

 

Ich wünsche euch allen eine gute Zeit!