Freitag! Logbuch

Bewirtschaftet von Vroni und Wolf

Stand links und rechts der Isar
by your man

Immer wieder ist es anrührend zu sehen, wie junge Menschen ihrer Zuneigung in neuartigen Ritualen Ausdruck verleihen [hier durchschnittlich unbeholfenes, Unterschichtkids diskreditierendes YouTübchen einfügen]. Sie tun es auf der Thalkirchener Brücke. Hinterher tun sie es darunter, und in den smogfreien Sommernächten, in denen die Luft den Schall besonders barrierefrei transportiert, haben alle Passanten an beiden Isarufern was davon. Wofür das ein Symbol war, merken sie noch beizeiten genug.

Vorhängeschloss Thalkirchener Brücke

Vorhängeschloss Thalkirchener Brücke

Vorhängeschloss Thalkirchener Brücke

Vorhängeschloss Thalkirchener Brücke

Wenn an jedes böse Maul ein Schloss gehängt müsst werden, dann wäre wohl die Schlosserei das schönste G'schäft auf Erden

Wenn an jedes böse Maul
ein Schloss gehängt müsst werden,
dann wäre wohl die Schlosserei
das schönste G’schäft auf Erden.

Sicht-, nicht hörbare Zeugnisse junger Verbindungen unter der Isar über der Isar, selbst erlegt im Juni 2011, plus 1 Fremdbild von Herrn e!genart: Wahrheit, 2. September 2008, und als Bonus Track das beziehungs-reiche Lied von Tammy Wynette: Stand by Your Man 1968 (gerade 2010 von der Library of Congress in die National Recording Registry gewählt, “which selects recordings annually that are culturally, historically, or aesthetically significant”), in der Version aus dem “Blues Brothers”-Film 1980: das beste Lied im ganzen Film, das nicht auf der Soundtrack-Platte drauf war, bei den Japanern in einer Qualität gefunden, die Vollbild zulässt und sogar in Deutschland aufgerufen werden kann.

PS: Leider muss ich aus juristischen Gründen an dieser Stelle vermerken, dass das Bildmaterial meinem eigenen Copyright unterliegt, weil ich keine 8000 Euro zuviel hab. Die Bilder sind zur Gaudi auf meinem Flickr-Account, die schenk ich Ihnen.

2 Kommentare

  1. Oha…!? Eine Pinnwand of Public Doing? Tsass, reicht denen jetze schon das Internetz nich mehr? ;o) Mjahh, und die Symbolik nimmt dann (unbedachtsam?) die schleichende Metamorphose von Pinnwand zu Klagemauer vorweg? Fragen über Fragen…
    Beachtenswert am Rande wiederum: die versehentliche Metasymbolik des Maschendrahtzauns. Die ist bei d e r Generation fast schon wieder entschuldbar, wo sich an die alte Geschichte kaum noch ein a l t e r Hund erinnert. Das an dieser Stelle – auf Wunsch – einschlägig eingefügte, Uunterschi… öhm, uunterirdisch dikreditierende YouTübchen erfüllt (ich weiß, Wolf, ich weiß ;o) ) zwar beileibe nicht alle deiner geforderten Kriterien, passt aber trotzdem – irgendwie. Oder wird passend gemacht. Und schont die pubertierende Zielgruppe. Drum füge ich.

  2. Die Dimension, dass die Facebook-Rabauken jetzt auch den analogen öffentlichen Raum vermüllen, sollte glatt noch extra kommen.

    Das ist kein Rechtsstaat. Das ist ein Unrechtsstaat, in dem ein Maschendrahtzaun weniger Wert ist als ein Knallerbsenstrauch.

    Regina Zindler, 2000

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2018 Freitag! Logbuch

Theme von Anders NorénHoch ↑