Vorsatz: Weniger sinnlose Bewegungen vollführen, dafür viel mehr rauchen

Update zu Das Gezänk der Weisen:

“Mrr”, sagt Moritz.

“Was bedrückt dich, o beste aller Katzen?”

“Mir geht’s gut, o bester aller Dosenöffner”, schnurrt Moritz und räkelt sich zur Illustration in seinem Filzkörbchen vor dem Kaminofen. “Du müsstest trauern.”

“Müsste ich?”

“Ich dachte nur. Die Einschläge um dich herum kommen ja immer näher. Schau dich mal um, wer heuer alles gestorben ist. Aber es ist schön, wenn du dich das nicht anfechten lässt. Schmerzbefreiung ist ein Segen.”

“Hab ich irgendeine Beerdigung verpasst?”

“Salinger, Sillitoe, Lena Horne, Anneliese Rothenberger, Joan Sutherland, Schlingensief, Harry Mulisch, Maria Hellwig, Leslie Nielsen, Peter Hofmann, Captain Beefheart. Schlechtes Jahr fürs Kulturschaffen, oder?”

“Maria Hellwig?”

“Sie ruhe in Frieden und du weißt, was ich mein. Wird’s dir nicht langsam angst?”

“Schön, dass du mich in eine Reihe mit Captain Beefheart stellst, aber ich werd bestimmt steinalt.”

“O ja sicher doch, bei deinem Lebenswandel! Only the best die young. Du haderst mit deinem unerfüllten Leben, stimmt’s?”

“Ich hab doch dich.”

“Hör auf, deine Versäumnisse auf andere zu projizieren, bitte schon gar nicht auf mich.”

“Zwotausendzehn war doch gar nicht mal so schlecht. Da erscheinen Texte von mir in zwei CDs. Unabhängig voneinander. Musik, die verkauft wird.”

“Und live aufgeführt. Und du warst nicht dabei.”

“War ja nicht das letzte Mal.”

“Tick… tack… tick… tack…”

“Warum muss man da überhaupt dabei sein? Wir feiern doch auch unsere Geburtstage nicht mehr, und Weihnachten dient dazu, endlich mal drei Tage durchzuschaffen.”

“Selbstverständlich. Und Konzerte bestehen aus unperfekten Einspielungen ohne ordentliche Overdubs, in der U-Musik lachen die Besoffenen an den falschen Stellen, und in der E-Musik bemerken die Rotzbuben von der Schulplatzmiete immer nur unwillig, dass sich ein Geräuschteppich über das öde Tal ihrer Bewusstseinsebene breitet.”

“Und Silvester ist wie Weihnachten, bloß mit U- statt E-Musik.”

“Mein klügster aller Meister.”

“Was quasselst du überhaupt an Silvester hier rum? Du bist doch nur in der Heiligen Nacht mit Sprache begabt?”

“Bin ich ein Kartäuser? Ich rede dann, wenn’s was zu sagen gibt.”

“Amen, flauschigste aller Miezen.”

“Mrr.”

Schweigemusik: John Jenkins: Divisions Upon a Ground in C from: Loves Alchymie, 2010.

Heavenly Peace

CDs kauf ich ja nur noch, weil ich sehen will, wie leidenschaftlich Vroni die Augen gen Himmel verdrehen kann. Ein unfehlbares Mittel dazu war es, eine CD anzuschleppen, auf der zwanzigmal dasselbe Lied drauf ist. Und dann auch noch Stille Nacht, nein: Silent Night. Eine Version darauf ist von Tom Waits, auf keinem Originalalbum vorhanden, das war nur eine contribution für die SOS-Kinderdörfer, 1989 auf SOS United.

Stille Nacht ist sowieso als Weihnachtslied verschwendet, weil es eine der besten möglichen Melodien hat, was ich jederzeit begründen werde. Eine Melodie mit einem echten Spannungsbogen, finden Sie das mal. Creep von Radiohead vielleicht. Und. Genau. So. Wie. Von. Tom Waits. Muss. Stille Nacht. Gesungen. Werden (was vor allem die meisten unter uns von der Pflicht enthebt, selber zu singen). Das ist keine Parodie, es ist auch keine Verunglimpfung, wie jemand meinen könnte, der zu Weihnachtsplatten von Udo Jürgens oder Xavier Naidoo neigt: Die Ergriffenheit ist echt (was ich mir übrigens gern mal von einem inzwischen erwachsen gewordenen Mitglied des ebenfalls echten Kinderchors bestätigen lassen würde). Und die Kohle für die SOS-Kinderdörfer 1989 war es bestimmt auch.

Unser Konto für Weihnachtsgeschenke ist bekannt. Bitte nichts, was jemand “basteln” musste. Gegenstände aus Krepppapier, Pfeifenreinigern, leeren Klopapierrollen und Gurkengläsern werden mit nichts unter einem Schneemann aus Watte geahndet. Stille Nacht miteinander.

Silent night, Holy night.
All is calm, all is bright
Round yon Virgin Mother and Child.
Holy Infant so tender and mild,
Sleep in Heavenly peace,
Sleep in Heavenly peace.

Silent night, Holy night.
Shepherds quake at the sight,
Glories stream from Heaven afar,
Heavenly hosts sing Hallelujah,
Christ, the Savior is born,
Christ, the Savior is born.

Silent night, Holy night.
Son of God, love’s pure light,
Radiant beams from thy Holy face,
With the dawn of redeeming grace,
Jesus, Lord, at thy birth,
Jesus, Lord, at thy birth.

Tom Waits on SOS United, 1989 for SOS Children’s Villages.
Lyrics in Tom Waits library.

Paperback Writer

Die Schreibung In His Own Write war vermutlich ernst gemeint. Da war John Lennon 24 und immer noch Legastheniker. Nur dass es inzwischen Kunst war, kein Rechtschreibfehler. Was macht man eigentlich seit geschlagenen dreißig Jahren ohne ihn? Alles richtig schreiben und dafür Melodien zusammenstopseln wie das OED?

Fachliteratur: John Lennon: In His Own Write;
deutsch bei Blumenbar: In seiner eigenen Schreibe.

Urlaub für immer: Eine Anleitung in 3 Schritten

Schritt 1: Studieren Sie, was Ihnen Freude bereitet! In Zeiten des umfassenden Zusammenbruchs kann sich ohnehin niemand eine Ausbildung leisten, die seinen Neigungen zuwiderläuft. Germanistik, Sinologie, Soziologie, Theaterwissenschaften, Kommunikationswissenschaften, Töpfern und Ikebana, irgendsowas, und dann am besten auf Magister. Faustregel: Die DFG schmeißt den Forschungsprojekten nicht ungebeten die Millionen hinterher, sondern lässt sich von ihnen die Radiergummis einzeln beantragen; Ihre Mutter kriegt bei der Nennung des Studienfachs in Ihrer Gegenwart sofort ihren weinerlich-ratlosen Blick.

Schritt 2: Bloggen Sie darüber! Richten Sie ein YouTube-Konto ein, um die Videos leichter zu bookmarken, mit denen Sie Ihre Einträge irgendwann mal garnieren wollen. Die meisten davon sind sowieso nach drei Wochen “für dein Land” gesperrt, vor allem wenn Musik drin vorkommt, wodurch Sie trotz unermüdlichen Sammeleifers stets die Übersicht behalten. Bekommen Sie den ewigen Langnese-Spot Like Ice in the Sunshine auf der Startseite empfohlen, der Sie schon anno 1986 den Mitternachtsvorstellungen verrufener Programmkinos, in denen Zigaretten und Schlimmeres geraucht werden durften, und dem Mitbewerber Schöller in die Arme getrieben hat.

Schritt 3: Lernen Sie leben mit dem Stigma, dass Sie an Ihrer Consumer History eine Target Ability zu Langnese-Spots erkennen lassen. Fortgeschrittene kaufen sich in der Steampunk-Shopkette für Studienräte noch den Columbus Großglobus Glas, da kommt es eben drauf an, ob Sie mit den Studienfächern aus Schritt 1 in der Essigfabrik den Schaum von den Bottichen schöpfen, vor Ihrer Manufactum-Filiale mit einem verbeulten Kornett Ihr Hartz IV aufstocken oder gar auf Werbetextaufträge angewiesen sind, und genießen Sie das Urlaubsfeeling.

Eiskonfekt! Happy Kirsch!: Beagle Music Ltd., 1986.